Fanseite City-Tunnel Leipzig
erstellt von Frank Eritt
Freitag, 28.04.2017

Für den City-Tunnel Leipzig

Viele Besucher sind seit dem Sommer 2006 dem Aufruf gefolgt, Ihre Meinung für den Tunnel zu veröffentlichen. Auf dieser Webseite sind diese nun zusammengefasst dargestellt.
Falls Sie auch Ihre Meinung für den Tunnel veröffentlichen wollen, dann hier klicken !

Für den City-Tunnel:


von: Andreas SchöneBeruf:HistorikerOrt:DresdenDatum:08.08.2013

Ich bin für den weil auch der deutlich höhere Gesamtpreis sich auf längere Sicht volkswirtschaftlich rentieren wird. Es geht ja nicht nur um vier Tunnelhaltepunkte, sondern ein mit großem Aufwand modernisiertes und teilweise neu gebautes S-Bahn-Netz. Die Eröffnung der Münchner S-Bahn mit der sog. Stammstrecke 1972 (auch ein Tunnel) hat in den folgenden Jahrzehnten in erheblicher Weise zur Entwicklung des gesamten Großraums München beigetragen. Dies kann - vorausgesetzt, es werden attraktive Verkehre angeboten - im Großraum Leipzig ähnliche Effekte haben. Wenn nur das eintritt, hat es sich gelohnt. Fernverkehr ist zwar wünschenswert, aber für die volkswirtschaftlichen Effekte des gesamtprojekts irrelevant, weil nur marginal bedeutend.

von: SteffenBeruf:SelbstständigerOrt:LeipzigDatum:20.10.2013

Ich bin für den weil er gut für die Region und die Stadt ist. Vielleicht hört dann das unnütze "In die Stadt gekutsche" mit dem privaten Auto auf. Auch für die die jeden Tag aus dem Umland zur Arbeit nach Leipzig müssen. Und somit werden auch die hoffentlich die Staus weniger. Ich war ja von Anfang an für das Projekt. Auch weil ich solche Tunnel aus vielen Weststädten kenne. Viel Glück. Ich werde aufjedenfall in die Heimat kommen um mit der neuen Bahn durch den Tunnel zu fahre. Stuttgart21 könnte sich ein Beispiel daran nehmen.

von: SebastianBeruf:KaufmannOrt:MünchenDatum:20.10.2013

Ich bin für den weil der Tunnel vor allem für eine aufstrebende Stadt gebaut wird. Leipzig wird in Zukunft neben Berlin das zweite große Zentrum im Osten der Republik sein. Leipzig ist gleichzeitig eine wunderschöne Stadt, die es nicht verdient hat im Autowahnsinn und Smog zu ersticken. Daher war es die nachhaltigste Entscheidung überhaupt, die man für eine gute Lebensqualität in der Stadt treffen konnte. Der Tunnel wird wie die Stammstrecke in München, zur wichtigsten Verkehrsader der Stadt heranwachsen. Was in München vor dem Bau der S-Bahn Stammstrecke auch kaum jemand geglaubt hat. Der City Tunnel ist gut für eine bessere Luft in der Stadt und für ein ruhigeres pendeln.

von: Andreas ZornBeruf:Angestellter Ort:LeipzigDatum:18.10.2013

Ich bin für den weil Leipzig schon Jahrzehnte immer wieder neu dafür geplant hat ... ... man dann zum Weihnachtsmarkt direkt unter den Glühweinständen ankommt und ... ... weil Leipzig schon immer angeblich zu große und vorgeblich überflüssige Leuchtturmprojekte umgesetzt hat!

von: Karin SchwabBeruf:ReiseverkehrskauffrauOrt:Adorf / VogtlandDatum:11.02.2013 http://www.reisecenterschwab.de

Ich bin für den weil ich denke, dass diese wunderschöne moderne Stadt Leipzig durch diesen Tunnel für uns schneller erreichbar und damit die Anreise mit dem PKW unattraktiv wird. Das kommt auf alle Fälle der Umwelt zugute. In der heutigen Zeit ist der Bau dieses Tunnels einfach verkehrspolitisch notwendig.

von: ScholzBeruf:AngestellterOrt:LeipzigDatum:01.03.2012

Ich bin für den weil ....nicht weil, sondern wenn - es ein intelligentes Netzkonzept mit regelmässiger Taktung gibt, - ein vernünftiges Preis/Leitungsverhätnis besteht - eine gute Vernetzung Bus/Bahn/Zug erreicht wird - die Bahnhöfe mit moderner Anzeige- ,Ansage- und Sicherheitstechnik versehen werden, auch die auswärtigen Haltepunkte - P&R - Flächen errichtet werden. Nur bei der Berücksichtigung dieser Faktoren ist die autoverwöhnte Leipziger Bevölkerung mittelfristig für den ÖPNV zurück zu gewinnen. Ansonsten ist das Konzept jetzt schon zum scheitern verurteilt oder wird einige Jahre nach Inbetriebnahme empfindlich zusammengekürzt. Ein Erfolg wäre wünschenswert, allein der Glaube fehlt... bei so einem sächsischen verkehrsminister....

von: Henry HeinzeBeruf:PädagogeOrt:PlauenDatum:22.01.2012

Ich bin für den weil er die Streckenelektrifizierung Reichenbach - Hof Realität werden lässt und der Stadt Leipzig einen hochmodernen Nahverkehr beschert.

von: Renate ApreckBeruf:DokumentarOrt:LeipzigDatum:15.11.2011

Ich bin für den weil dann endlich eine schnellere Verbindung von Süden Leipzig nach Halle möglich ist, ohne durch die Innenstadt zu müssen! Also eine enorme Zeitersparnis für die Berufspendler!

von: Bernhard MeyerBeruf:AkademikerOrt:ErfurtDatum:09.06.2011

Ich bin für den weil man dann endlich von Zwickau und Plauen schneller in die Leipziger Innenstadt kommt und der unsinnige Weg vom Hbf. entfällt. Bleibt zu hoffen, dass ein intelligenter Taktfahrplan das dann auch gewährleistet, denn es gibt in diesen Gebieten keinen schnellen Fernverkehr, nur IRE und RB, die an jeder Milchkanne halten. Wenn dann auch noch der Bahnhof in Gößnitz seinen morbiden Charme durch Modernisierung verlieren würde wäre das sehr schön. Auch wünschte ich mir bessere Anschlussverbindungen.

von: Bernhard MeyerBeruf:AkademikerOrt:ErfurtDatum:09.06.2011

Ich bin für den weil man dann endlich von Zwickau und Plauen schneller in die Leipziger Innenstadt kommt und der unsinnige Weg vom Hbf. entfällt. Bleibt zu hoffen, dass ein intelligenter Taktfahrplan das dann auch gewährleistet, denn es gibt in diesen Gebieten keinen schnellen Fernverkehr, nur IRE und RB, die an jeder Milchkanne halten. Wenn dann auch noch der Bahnhof in Gößnitz seinen morbiden Charme durch Modernisierung verlieren würde wäre das sehr schön. Auch wünschte ich mir bessere Anschlussverbindungen.

von: Fred BauerBeruf:Ort:LeipzigDatum:25.05.2011

Ich bin für den weil er wie in jeder anderen Metropole mit Kopfbahnhof dem Stadtschnellbahnverkehr durch die Innenstadt fahren lässt und diese mit dem Umland schneller anbindet. Siehe München, Frankfurt und Stuttgart....

von: Tim ZebischBeruf:SchülerOrt:LeipzigDatum:02.11.2010

Ich bin für den weil er ein sehr attraktives S-Bahnnetz bündelt. und somit selbst die Bewohner des Umlandes direkt in die Innenstadt bringt.

von: Lothar S.Beruf:RentnerOrt:LeipzigDatum:19.10.2010

Ich bin für den weil durch ihn endlich eine moderne umweltfreundliche Anbindung des Umlandes an das Leipziger Zentrum geschaffen wird. Wenn er gleichzeitig für neue ICE-Linien von Hof und/oder Chemnitz nach Nord- und Westdeutschland genutzt würde,hätte diese Investition einen zusätzlichen Effekt für die Entwicklung der Infrastruktur der südöstlichen Grenzregionen.

von: UweBeruf:RentnerOrt:Altenburg/ThüringenDatum:22.12.2009

Ich bin für den weil er einfach gebraucht wird zudem wird endlich der bayerische bahnhof wieder genutzt

von: Holger B.Beruf:Dipl.-Ing.Ort:HalleDatum:23.12.2009

Ich bin für den weil er die schönste City Deutschlands besser erreichbar und damit noch attraktiver macht. Ein Prestigeprojekt? Ja, für die kleine Metropole Leipzig angemessen und zukunftsorientiert.

von: Maik LangeBeruf:LokführerOrt:LeipzigDatum:22.12.2009

Ich bin für den weil in allen anderen Städten, welche einen vergleichbaren Tunnel gebaut haben, sich dieser x-mal gerechnet hat. Einige (z.B. München oder Frankfurt) würden ihren Tunnel heute gern erweitern, da er einfach bis an die Kapazitätsgrenze ausgelastet ist. Sicherlich ist Leipzig nicht mit diesen Städten vergleichbar, doch wird auch der City Tunnel in Leipzig ein wichtiger Verkehrsträger sein.

von: Klaus KlepzigBeruf:Ing. - RentnerOrt:Klaus KlepzigDatum:08.12.2009

Ich bin für den weil damit der Verkehrsknoten Halle Leipzig eine größere Bedeutung erlangt und die Durchlassfähigkeitsich erheblich erhöht.

von: Ernst WallentinBeruf:Diplomingenieur Ort:LeipzigDatum:03.12.2009

Ich bin für den weil mit der Schaffung von Verkehrswegen immer der Fortschritt einherging. Leipzig entstand an der Kreuzung der wichtigsten Verkehrswege Europas. Die Zweifler werden sicherlich bald von der Funktion und der Güte dieses Tunnels überzeugt werden. Es wurde bisher von allen Beteiligten eine hervorragende Arbeit vollbracht. Weiterhin viel Erfolg! - und möglichst schnelles Fertigwerden !! Dank an Herrn Frank Eritt für seine hervorragende Dokumentation mit der man immer am Ball bleiben kann.

von: KürschnerBeruf:BeamtinOrt:LeipzigDatum:03.12.2009

Ich bin für den weil mein Mann zwei Jahre eine gute Arbeit hatte und ich hoffe der Vetrag wird nochmals verlängert.

von: Schirmer, ChristianBeruf:Manager SalesOrt:Leipzig Anger CrottendorfDatum:18.11.2009

Ich bin für den weil dann der Güterverkehr nicht mehr vor meiner Nase/Haustür fährt und ich schnell und direkt im Stadtzentrum bin. Ist vor allem bei Veranstaltungen in der Innenstadt Sinnvoll.

von: Christian LoschkeBeruf:Ort:LeipzigDatum:17.10.2009

Ich bin für den weil weil ein jahrhundertalter Traum vieler Leipziger in Erfüllung geht Den agierenden Persönlichkeiten in der Zeit des Umbruchs ist zu danken, dass sie die Möglich- keit beim Schopfe fassten, den Traum Wirklichkeit werden zu lassen.

von: Artur JacobBeruf:RentnerOrt:LeipzigDatum:21.09.2009

Ich bin für den weil er einer modernen Stadt entspricht.Ich freue mich darauf !

von: K. Heoinz RettbergBeruf:Betriebwirt i.R.Ort:Neunkirchen-SeelscheidDatum:13.09.2009

Ich bin für den weil ein reiner Kopfbahnhof heute nicht mehr zeitgemäß ist und insbesondere der Nahverkehr viel zügiger abgewickelt werden kann. (Beipiele: München, Frankfurt/M Stuttgart in Pl.) Aber speziell in Leipzig wird auch der Fernverkehr davon profitieren, wie auch in Stuttgart)

von: Alfred JungBeruf:Mechaniker/RentnerOrt:Datum:27.06.2007

Ich bin für den weil Generationen vor uns einen Tunnel bauen wollten und es nicht geschaft haben. Ich bin froh darüber mit 73 Jahren es doch noch zu erleben. Frohes schaffen und ein gutes gelingen des Bauvorhabens.

von: Lindner,Hans-DetlefBeruf:BauleiterOrt:LeipzigDatum:03.08.2009

Ich bin für den weil eine Großstadt wie Leipzig einfach so etwas braucht, um damit sein provinzialen Charakter loszubekommen.

von: N. MeyBeruf:JournalistOrt:MünchenDatum:29.06.2009

Ich bin für den weil weil er einen zukunftsfähigen Weg aufzeigt, Kopfbahnhöfe zu erträglichen Kosten in teilweise (!) Durchgangsbahnhöfe zu verwandeln. Ein Konzept, das auch Städten wie Frankfurt oder München guttäte. Es muss nicht wie in Stuttgart ein kompletter Bahnhof gedreht und umgekrempelt werden - es reicht oftmals schon aus, 2 oder 4 Gleise ins Untergeschoss zu verlegen und unter dem Kopfbahnhof weiterzuleiten. Hoffen wir, dass das Konzept in Leipzig aufgeht, so manchen Bedenkenträgern in den alten Bundesländern die Augen öffnet und sie ihrer fragwürdigen Argumente beraubt.

von: Dr.BörnerBeruf:ArztOrt:München und LeipzigDatum:27.05.2009

Ich bin für den weil ich eine bessere Anbindung der inneren Nordvorstadt an die Hauptstrecken der Bahn erhoffe, weil ich die enormen Vorteile einer U-Bahn in München erlebt habe.

von: Hesbacher RolandBeruf:Stahlbauschlosser/RentnerOrt:HoyerswerdaDatum:07.04.2009

Ich bin für den weil das Leipzig schon lange nötig hat!! Ich würde es begrüßen, wenn man auch nach Fertigstellung des gesammten Tunnels, sich entschließen könnte in Leipzig ein vernünftiges U-Bahnnetz zu bauen. Es ist doch kein Zustand wenn die Straßenbahnen an fast jeder Kreuzung stehen und der Individualverkehr vorang hat. Von den Stoßzeiten ganz abgesehen wo selbst die Straßenbahnen im Stau stecken bleiben.

von: Dagmar CherierBeruf:AngestellteOrt:LeipigDatum:12.03.2009

Ich bin für den weil es für eine Stadt wie Leipzig die beste Möglichkeit ist, zukünftig ein U-Bahn-Netz zu installieren, damit ist eine Entlastung des Straßennetzes möglich und Leipzig kann sich so wirklich zum Ballungsgebiet, gemeinsam mit Halle entwickeln und demographisch wachsen. Alle Stichpunkte sind auch zutreffend.

von: Lämmel, ManfredBeruf:Eisenbahner jetzt RentnerOrt:10319 BerlinDatum:21.01.2009 http://www.tlcl.de

Ich bin für den weil ich von 1949 bis 1953 den Fußweg vom Bayrischen Bahnhof zum Leipziger Hbf während des Berufspendelns zwischen Altenburg und Halle mehrmals wöchentlich über die Nürnberger Straße genießen konnte. Der Fußweg war die günstigste Anschlussmöglichkeit zwischen Wohn- und Arbeitsort. Diese neue Infrastruktur sorgt für kürzere Wege.

von: Uwe MüllerBeruf:Ort:LeipzigDatum:04.01.2009

Ich bin für den weil Weil Leipzig den Tunnel ganz dringend benötigt weil man dann schneller von A nach B kommt. Meine Stimme habt Ihr. Viele Grüße aus Thüringen.

von: Horst DahlkeBeruf:IngenieurOrt:LeipzigDatum:03.01.2009

Ich bin für den weil ich den Bau nicht allein für eine mutige Ingenieurleistung halte, sondern auch für Leipzig nachhaltige positive Entwicklungsmöglichkeiten sehe.

von: Paul OtschikBeruf:StudentOrt:W?rzburgDatum:07.12.2008

Ich bin für den weil nur günstige und rasche Mobilität dauerhaft die Wohnattraktivität einer Stadt wie Leipzig sichern kann. Schon bald und langfristig werden die Spritkosten wieder enorm ansteigen. dann haben die Städte im Wettbewerb um Einwohner und Arbeitsplätze die Nase vorne, die Effektive und Zukunftsweisende Mobilitätssysteme anbieten können. Vor allem die Einwohner der Umlandregion können dann in Verbindung mit einem attraktiven ÖPNV S-bahn Zubringersystem auf das Auto verzichten. Gleichzeitig hilft der City-Tunnel Schadstoff- und Schallemissionen im Kernstadtbereich zu reduzieren.

von: Erich MüllerBeruf:Dr. Dipl. Ing.Ort:LeipzigDatum:14.11.2008

Ich bin für den weil er über viele Jahre viele 100te Arbeitsplätze schafft. Vielen regionalen Firmen Arbeit gibt und das Geld was investiert wird hier verbaut wird. Damit ist der City-Tunnel wohl eines Herzen der Stadt was jeden Tag pulsiert. Hier sieht man auch wo die Steuergelder landen und was mit dem Geld wirklich passiert. Schade das dies nicht in der Presse noch mehr Beachtung findet, sondern nur gemeckert wird !
Der Größte Nutznie?er dieses Projektes ist wohl die Stadt und somit die Bürger selbst. Diese bekommen einen Tunnel quasi "geschenkt" denn Sie hat über die Bauzeit gesehen von allen Firmen und Bürgern die daran beteiligt sind Einnahmen. Die Firmen haben duch den Tunnel Umsatz und zahlen dadurch mehr Steuern. Sie stellen mehr Arbeitnehmer ein entlasten den regionalen Arbeitsmarkt. Die Arbeitnehmen haben somit Arbeit und können in Leipzig weiter Steuern zahlen und Ihr Geld ausgeben. Für die Region ist der Tunnel und Große Bauprojekte immer ein Segen. Sie zeigen den Fortschritt einer aufstebenden Stadt.

von: Dave TarassowBeruf:AzubiOrt:LeipzigDatum:31.10.2008

Ich bin für den weil er eine ideale Verbindung zwischen dem Norden und S?den der Stadt herstellt. Touristen m?ssen k?nftig nicht mehr am Hauptbahnhof ein-, aus- und umsteigen, sondern k?nnen dies bereits am Markt tun. Oder man will ins Neuseenland oder wo anders hin, mann muss nicht mehr am gr??ten Umsteigeplatz der Stadt gehen, k?nftig kann man dies auch von einem der drei neuen Haltepunkte aus tun. Erst war ich nur an der Architektur interessiert, seit diesem Sommer auch als Nahverkehrs-Fan ;-)

von: Dr. H?hle, JohannesBeruf:Dipl. Chem.Ort:LeipzigDatum:24.09.2008

Ich bin für den weil Es eine Investition in die Zukunft Leipzigs ist

von: Jens FussBeruf:StudentOrt:OldenburgDatum:28.10.2008

Ich bin für den weil damit eine direkte Nord- Süd- Verbindung geschaffen wird, die dadurch, dass die neue Strecke unterirdisch verläuft, die Leipziger Innenstadt nicht zerschneidet und somit das historische Stadtbild erhalten bleibt. Desweiteren wird durch diese Neuordnung des Eisenbahnsystems die Effizienz im Leipziger Nahverkehr erheblich verbessert, was insbesondere Pendlern zugute kommt, die mit der Bahn täglich zur Arbeit fahren müssen. Die Fahrt durch den Citytunnel stellt also auch eine erhebliche Zeitersparnis gegenüber dem bisherigen Fahrt- verlauf dar.

von: Tony TietzBeruf:SchülerOrt:KöthenDatum:17.08.2008

Ich bin für den weil weil der Citytunnel der Stadt Leipzig Mobilität und somit auch ein Stück mehr Lebensqualität bringt.

von: H. SteichertBeruf:Dipl.-Ing für StraßenverkehrstechnikOrt:LeipzigDatum:15.08.2008

Ich bin für den weil der Tunnel eine völlig neue Verkehrsinfrastruktur für den Großraum Leipzig erlaubt.

von: Peter KlingeBeruf:Rentner, Bau-Ing.Ort:LeipzigDatum:19.04.2008

Ich bin für den weil es für Leipzig u. die Region eine einmalige Chance ist, unsere Enkel werden uns für diese Tat dankbar sein.

von: Klaus-Ruprecht DietzeBeruf:Bauingenieur und ArchitektOrt:LeipzigDatum:17.06.2008 http://www.trigis.de

Ich bin für den weil ein Jahrhunderttraum wird wahr. Schon unsere Vorväter haben ihn gewollt und geplant. Leider haben es die widrigen Umstände des 20. Jahrhunderts nicht erlaubt, diesen Traum zu verwirklichen. Endlich kann es sich Deutschland wirtschaftlich leisten so ein Projekt zu realisieren. Das ist nur möglich, weil wir seit 1945 keinen Krieg hatten und seit 1990 sogar Frieden haben. Daran sollten wir immer wieder denken und dankbar dafür sein. Das war in den vergangenen Jahrhunderten niemals so. Endlich wird es eine Nord-Süd Verbindung geben und eine viel bessere Anbindung des Umlandes an Leipzig. Die gesamte Region wird davon profitieren.

von: Holger FausekBeruf:Ort:LeipzigDatum:06.03.2008

Ich bin für den weil es ist ein wichtiges Infrastrukturprojekt für den Nahverkehr in Leipzig (wenn es denn nicht beim Tunnel bleibt, sondern ein \"richtiges\" S-Bahn-Netz - mit möglichst vom Fern-/Güterverkehr getrennten Gleisanlagen - danach stückweise innerhalb von vielleicht 10 Jahren aufgebaut wird). Ganz abgesehen davon bringt es für mich u.U. tägliche zeitliche Vorteile (sofern Wohn- und Arbeitsort bis dahin gleich bleiben) ...

von: Detlef ArnoldBeruf:Prod.-ltr. Ort:NeussDatum:26.02.2008

Ich bin für den weil eine Stadt sich immer verändern muss - History und Zukunftsfähigkeit im Einklang.

von: HenryBeruf:StudentOrt:LeipzigDatum:19.02.2008

Ich bin für den weil Leipzig ein leistungsfähigeres S-Bahnnetz braucht und besser in den europäischen Fernverkehr eingebunden werden soll.

von: Frank CzernyBeruf:MusikerOrt:ZwenkauDatum:19.02.2008

Ich bin für den weil weil er endlich den Jahzehntelangen Traum war werden lässt, Verkehrslößungen unterirdisch zu realisieren. Leipzig braucht eine moderne Infrastruktur. Nun beginnt endlich auch ein Konzept zu erarbeiten für eine Unterführung von Ost nach West.

von: GrunertBeruf:IndustrieMstr. a.D.Ort:GroßalmerodeDatum:14.02.2008

Ich bin für den weil damit ein fast einhundertjähriger Traum in Erfüllung geht und die Verkehrsinfrastruktur der Stadt erheblich gesteigert wird.

von: Krueger, Reinhard Beruf:Dipl. LehrerOrt:Leipzig Datum:12.02.2008

Ich bin für den weil Verbesserte Infrastrucktur und Verkehrsanbindung für Leipzig und darüber hinaus Schaffung neuer Arbeitsplätze.

von: Günther ScholzBeruf:Rentner Ort:GroßpösnaDatum:04.02.2008

Ich bin für den weil es die Chance ist, einen attraktiven, zukunftsorientierten Regionalverkehr zu ermöglichen.

von: Sebastian KühnBeruf:Ort:ChemnitzDatum:22.12.2007

Ich bin für den weil man da besser mit dem Zug in die Innenstadt von Leipzig kommen kann.

von: AbichtBeruf:IngenieurOrt:AltenburgDatum:16.12.2007

Ich bin für den weil dieser Tunnel ein neues Nahverkehrskonzept für den Großraum Leipzig/Halle ermöglicht.

von: Dieter GrosserBeruf:Friseurmeister i. R.Ort:LeipzigDatum:11.12.2007

Ich bin für den weil ich meine,dass dadurch die Stadt wachsen kann und später in andere Richtungen Tunnel weiter gebaut werden können, welche zu U-Bahnlinien ausgebaut werden. Ich finde das alles ganz toll.
Herzlichst: Dieter Grosser

von: Marco Kneisel begin_of_the_skype_highlighting end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting end_of_the_skype_highlightingBeruf:BauingenieurOrt:LeipzigDatum:11.12.2007

Ich bin für den weil damit mehr gebaut und erreicht wird als die unterirdische Verbindung zweier Kopfbahnhöfe, wie es viele Leipziger derzeit noch sehen. Ohne die ständige Anpassung des ÖPNV-Netzes auch in Leipzig und Umland kann die Entwicklung der Stadt nicht vorangehen (siehe auch andere Großstädte). Dass dies eine Zeitlang mit Baustellen verbunden war oder ist, werden die Leipziger in kurzer Zeit wieder vergessen haben, spätestens aber dann, wenn sie entspannt in der S-Bahn sitzen können, statt genervt im Stau auf der B2.

von: SteudtenBeruf:RentnerOrt:LeipzigDatum:10.12.2007

Ich bin für den weil eine Großstadt wie Leipzig ein modernes Verkehrssystem benötigt und der Tunnel Basis für spätere Erweiterungen sein kann

von: Wolfgang HeydtBeruf:RentnerOrt:BorsdorfDatum:09.12.2007

Ich bin für den weil endlich das von unserern Vorvätern geplante Projekt realisiert, und damit die Nachteile des Kopfbahnhofes teilweise kompensiert werden.

von: M.F. RadefeldBeruf:Dipl.-Ing.(FH)/RentnerOrt:LeipzigDatum:20.11.2007

Ich bin für den weil Investieren allemal besser ist als alimentieren. Wenn das Geld an die ohnehin immer Unzufriedenen verteilt würde, hatten wir auch keine besseren Unfragewerte, aber keinen City-Ttunnel. Wenn den ewig Gestrigen, den Bedenkenträgern, den Zauderern wieder einmal das Feld überlassen worden wäre, ginge es uns in Leipzig sicher eines Tages so wie den Dresdnern, die zwar schon ordentlich Kosten schultern mussten, aber ihre Waldschlösschenbrücke immer noch nicht haben!

von: Lutz UferBeruf:Lokführer (i. R.)Ort:Leipzig-EngelsdorfDatum:05.11.2007

Ich bin für den weil mit diesem Bauwerk der S-Bahn- und Regionalverkehr völlig neu und effektiver gelöst werden kann. Für alle Besucher aus dem Umland besteht die Möglichkeit, ohne zusätzliche Wege im Stadtzentrum auszusteigen. Außerdem hat das jetzige katastrophale Provisorium der S-Bahn Linie A ein Ende.

von: Egbert FischerBeruf:VertriebsleiterOrt:LeipzigDatum:03.11.2007

Ich bin für den weil er einfach Sinnvoll ist und nach 100 Jahren die Pläne endlich verwirklicht werden. Kleinmut hat schon immer große Visionen begleitet. Am Ende werden alle es toll finden. Andere, viel kleiner westdeutsche Städte haben auch U Bahnen....

von: RadefeldBeruf:MusikerOrt:LeipzigDatum:19.10.2007

Ich bin für den weil endlich ein Traum wahr wird. Schon unsere Urgroßeltern täumten davon. Die Politik hat die Kräfte in sinnlosen Kriegen verschleudert. Endlich wird wahr, was sich so viele ersehnten. Großartiger und schöner als je gedacht, erträumt. Schon der Bau an sich erweist sich als Besuchermagnet. Wenn erst die S-Bahnen aus dem weiten Umland bis zum Stadtzentrum fahren....

von: J. MertenBeruf:BerufskraftfahrerOrt:ErfurtDatum:18.10.2007

Ich bin für den weil das für die Zukunft gebaut wird. Wann sehen das die ein, die immer alles schlecht machen müssen. Europa wächst immer mehr zusammen. In naher Zukunft steht LEIPZIG im Mittelpunkt, dass müßte den letzten doch nun mal klar werden. Wir müssen doch Heute die Weichen für die nächsten Generationen stellen. Man wird es uns DANKEN.Geld Hin oder Her,eines Tages ist die Erde eh mal nicht mehr da,wir leben jetzt und hier, da können wir uns es auch so leicht wie möglich machen, oder nicht. Gruß u.Tschß

von: Stefan KrämerBeruf:MathematikerOrt:LeipzigDatum:14.10.2007

Ich bin für den weil die Ausrede der Kommunisten \"es sei zu feucht\" ausgehebelt wird und endlich das Projekt von 1910 fortgesetzt wird.
Man sich in Deutschland irgendwie schwer mit Tunnel-Projekten tut, deshalb ist ein jedes Projekt in Schritt in die Richtige Richtung.

von: BräuerBeruf:FinanzberaterOrt:GrimmaDatum:02.10.2007

Ich bin für den weil man in Zukunft nicht mehr mit dem Auto in der Innenstadt parken kann und wird. Das Suchen nach einem Parkplatz ist jeden Tag ein Glücksspiel!

von: ButtkusBeruf:Dipl.- Ing.Ort:LeipzigDatum:05.09.2007

Ich bin für den weil die Stadt Leipzig wesentlich besser an das Umland angebunden wird und somit künftig seine Rolle als Oberzentrum (Bildungs-, Dienstleistungs-, Kultur-, Gesundheits-, Sozial-, und Verwaltungszentrum) für den mitteldeutschen Raum wahrnehmen kann. Er ist ein Beitrag zur Entwicklung unserer Stadt und verbessert die Verkehrsbeziehungen im engeren Wirtschaftsraum.

von: Rolf-Ingo MagerBeruf:Rechtsanwalt, FinanzkaufmannOrt:LeipzigDatum:05.09.2007 http://www.leipzig-trust.de

Ich bin für den weil zu einer urbanen Großstadt auch moderne Nahverkehrssysteme, die ein schnelles Vorankommen ermöglichen, gehören (Beispiele mit schnellen unterirdischen S-Bahn-Systemen in der Bundesrepublik sind so lebendige Städte wie Hamburg, München, Frankfurt oder Stuttgart) weil sich - vom Berliner Tiergarten-Bahntunnel abgesehen - in Leipzig die in der Bundesrepublik - alt wie neu - einmalige Möglichkeit bietet, nicht nur die Stadt und ihr nächstes Umfeld selbst auf klassischen S-Bahn-Strecken, sondern auch das weitere Umland (z.B. Magdeburg, Dessau, Wittenberg, Cottbus, Hoyerswerda, Zwickau, Altenburg, Plauen, Halle, eventuell Dresden, Hof, Nürnberg, Erfurt pp.) auf eigentlich eher typischen RegionalBahn- und RegionalExpress-Strecken mit der City direkt zu verbinden (weiteres Beispiel - wenn auch in anderen Dimensionen - sind die Pariser RER-Strecken A bis D) die außerordentlich gute Erreichbarkeit der Leipziger City als \"Herz Mitteldeutschlands\" den Wert der Innenstadt enorm anheben und sich deren Attraktivität positiv auf Handel, Gastronomie, Gesamtwirtschaft und damit auf die Investitionstätigkeit und die Beschäftigtenzahl des Standorts auswirken wird (typisches Beispiel ist die Entwicklung der Stadt München nach Eröffnung des dortigen S-bahn-Tunnels zu den olympischen Spielen 1972) sich die Einwohnerzahl von Stadt und Land sowie der gesamten mitteldeutschen Region nach oben entwickeln und dies dann letztlich auch Einfluß auf europäische Entscheidungen für den Standort haben wird

von: ZeidlerBeruf:HotelangestellterOrt:LeipzigDatum:03.09.2007

Ich bin für den weil es eine weitsichtige Verkehrsplanung der Region ist, sowie ein Besuchermagnet während der Bauphase ist.

von: M.BornackBeruf:Ing.für VerkehrswesenOrt:Leipzig,Zentrum-SüdDatum:01.09.2007

Ich bin für den weil der Bau von Kopfbahnhöfen ist historisch bedingt.(Meist fehlender Baugrund).Aberverkehrstechnisch die schlechteste Lösung. Die bessere ist besonders bei internat. Verkehr der sogen.Durchgangsverkehr, da weniger Umweltbelastung, geringerer tech.und technolog. Verkehrsaufwand.

von: I.SchicketanzBeruf:ApothekerinOrt:LeipzigDatum:31.08.2007

Ich bin für den weil unsere Stadtväter der Vergangenheit immer trotz Geldmangel in die Zukunft gebaut haben(siehe Hauptbahnhof,Promenadenring usw);warum fertigt man aber nicht Zugänge zu späteren Ausgängen bzw. Erweiterungsmöglichkeiten für die Zukunft.

von: Schönert, HansjpörgBeruf:AngestellterOrt:LeipzigDatum:30.08.2007

Ich bin für den weil damit ein mindestens 70-jähriger Traum vieler Eisenbahn-freunde in Erfüllung geht und außerdem das dann durch-gängige Passieren des Hbf. Nord-Süd möglich ist (kein Umsteigen, Zeitersparnis) und die Innenstadt besonders für Fremde problemlos erreichbar ist und event. Grundlage für weitere Verkehrserweiterungen bildet usw. ...

von: SchurigBeruf:Dipl.oec.Ort:LeipzigDatum:29.08.2007

Ich bin für den weil nur durch zusätzliche Verbesserung der Infrastruktur die weitere Entwicklung des Großraumes Leipzig im 21.Jh. gesichert werden kann. Auch für die Erhöhung des Passagieraufkommens des Flughafen Leipzig-Halle ist diese Verkehrsachse von großer Bedeutung. Ohne Citytunnel bleibt auch die S-Bahn Leipzig nur eine Lachnummer.

von: Schwemmer, WilliBeruf:RentnerOrt:LeipzigDatum:16.07.2007

Ich bin für den weil die Infrastruktur verbessert wird und gleichzeitig neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

von: Klaus Meier-GersslerBeruf:Techn. RedakteurOrt:Lohr am MainDatum:21.07.2007

Ich bin für den weil er eine Korrektur darstellt zum einstigen Denken in Richtung Kopfbahnhöfen, die sich heute, für die schnellen Fern-Zugverbindungen als sehr nachteilig herausstellen, voraussgesetzt die Strecke wird in Richtung Norden fortgeführt. (Das sagt ein gebürtiger Leipziger, seit 1952 andernorts lebend)

von: Dr. Ingrid BirnbaumBeruf:ZahnärztinOrt:LeipzigDatum:25.07.2007

Ich bin für den weil die Infrastruktur sich verbessert und es sich um eine Innovation für die Zukunft handelt. Ich bin gegen kleine Brötchen.

von: Kerstin HeinzeBeruf:Techn. VerkäuferOrt:SchkeuditzDatum:15.08.2007

Ich bin für den weil er die Region Leipzig / Halle um Vieles attraktiver macht. Die S-Bahn hält direkt am Leipziger Marktplatz. Schön wäre, wenn Fernverkehrszüge ebenfalls dort halten könnten, um Wochenentouristen/ Einkaufsfreudige aus Erfurt/Chemnitz/Dresden usw. direkt in die Innenstadt zu bringen. Das würde für Leipzig den ökonom. Boom bringen. Ich bin davon begeistert!

von: Carl-Heinz ApelBeruf:Ort:LeipzigDatum:16.08.2007

Ich bin für den weil ... Leipzig eine Weltstadt ist.
Schnelle Verbindungen im Verkehr immer notwendiger werden. In der Zukunft es bestimmt mal eine Ost-West -Verbindung ( U-Bahnnetz Leipzig ) geben wird. Ich könnte mir dieses z.B. Richtung Wurzen - Weisenfels vorstellen. Wobei der PC und auch Grünau eine U- Bahnstation haben wird.
Dieses ist allerdings Zukunftsmusik.
Grüsse von Carl-Heinz Apel

von: Mathias SteigerBeruf:StudentOrt:LeipzigDatum:25.06.2007

Ich bin für den weil so oder der SPNV erstmals bzw. wieder die innere Innenstadt erreicht; überwiegend sinnvolle Nah- bzw. Regionalverkehrslinien mit den Durchbindungen (über die Tunnelstrecke) entstehen; sich dabei z.T. die Fahrzeiten verkürzen und somit Potentiale (Verkehrsleistungen) für Verstärkungen an anderer Stelle frei werden.
Zu kritisieren bleibt jedoch: Hat man wirklich ausreichend \"in die Zukunft\" geplant? Bspw. könnte es sich später mal als notwendig erweisen, daß man am Hbf mehr als nur einen Bahnsteig (zwei Gleise) hat. Oder daß man für die Linien aus Richtung Osten über den (früheren) Eilenburger Bahnhof an den Tunnel anschließt (weitere Verkürzung von Wegen, Fahrzeiten, Betriebsaufwand); dafür hätte man schon jetzt sinnvoll Vorsorge (z.B. Tunnelstutzen) treffen können.
Unschön auch, daß man anscheinend nicht so richtig weiß, was für ein Betriebskonzept man verfolgt (immer wieder Änderungen bezüglich der Linienführungen; mit oder ohne ICE/Fernverkehr?).
Ich hoffe dennoch, daß das Projekt ingesamt ein großer Erfolg wird. Leipzig wartet schließlich schon seit vielen Jahrzehnten auf diese Verbindung!

von: Dieter StangeBeruf:RentnerOrt:LeipzigDatum:25.06.2007

Ich bin für den weil nur der Kurzsichtige nicht begreift, was dieses Bauwerk einmal für Leipzig, die Region und die Infrastruktur bedeutet. Generationen nach uns, werden noch dankbar sein.

von: gabrieleBeruf:HeilprakterinOrt:Leipzig Nordvorstadt Datum:08.06.2007

Ich bin für den weil wir unbedingt eine schnelle Verbindung zwischen dem Oberzentrum Leipzig und der Region Chemnitz-Zwickau-Südwestsachsen benötigen. Nur so ist das Wachstum \"nachhaltig\" gesichert. Und erst dann ist das Gesamtkonzept (+ A72) der Metropolregion Sachsendreieck zu vollenden. Großer Nutznießer wird zudem der Südraum Leipzig sein, welcher im Moment, im Vergleich zu den anderen Umlandregionen einfach beschissen an die Stadt angebunden ist. Und diese Verbindung zwischen Stadt und Umland ist besonders im Fall Leipzig entscheidend.

von: Flemming, PeterBeruf:Dipl.-IngOrt:LeipzigDatum:17.06.2007

Ich bin für den weil sich eine wesentliche Verbesserung der Infrastruktur, insbesondere Verknüpfung der Region erreichen lässt.Ich bin dafür, die unrealistische Dauerdiskussion um einen Fernverkehr mit ICE im Tunnel schnellstmöglichst zu beenden!(Bei Bedarf kann ich Palette von Argumenten bereitstellen)

von: R.HeinerBeruf:RentnerOrt:LeipzigDatum:16.06.2007

Ich bin für den weil es eine weitere Bereicherung für Leipzig ist.

von: SteudtenBeruf:RentnerOrt:LeipzigDatum:20.05.2007

Ich bin für den weil damit für Leipzig der Anfang für ein zukunftsorientiertes Nahverkehrssystem geschaffen wird

von: Michael KümmlingBeruf:SchülerOrt:OederanDatum:06.05.2007

Ich bin für den weil er die Anbindung der Innenstadt an das S-Bahn- und SPNV-Netz nachhaltig verbessert und damit auch die Attraktivität des SPNV enorm steigt.

von: AndreasBeruf:SchlosserOrt:HannoverDatum:06.05.2007

Ich bin für den weil weil ein konsequenter Ausbau des Nahverkehrs ein wirkungsvoller Beitrag zum Klimaschutz ist und durch Tunnelbauten die Innenstädte entlastet werden. Tunnelbauten bieten gegenüber oberirdisch verlegten Gleisen einen sehr guten Lärmschutz für die Anwohner.

von: Falk ArnholdBeruf:SignalwerkerOrt:LeipzigDatum:30.04.2007

Ich bin für den weil es ein sinnvoller Lückenschluss im Netz ist und damit endlich die Pkw-Benutzer nicht weiter in die Innenstadt fahren können als die Benutzer des ÖPNV. Ich bin aber gegen die Stillegung der Verbindungsstrecke Le Hbf - Connewitz über Sellerhausen, denn damit hängt man ca. 80 000 Einwohner der Stadt vom S-Bahn-Netz ab. Außerdem halte ich den Traum vom Fernverkehr im Tunnel für unrealistisch. Ein Fernzug braucht in Leipzig eine Haltezeit von mindestens vier Minuten und kommt nicht ständig pünktlich. Da Schnellzüge Vorrang genießen, wird das gesamte S-Bahn-System für Stunden beeinträchtigt. Mit etwas Pufferzeit belegt ein Fernzug die Tunnelröhre ca. 10 Minuten. Ein sauberer S-Bahn-Takt ist nicht mehr zu gewährleisten, zumal auch Le Hbf (tief) nur zwei Bahnsteigkanten und keine Weichen erhält. Fernverkehr braucht auf diesem in Zukunft hochbelasteten Streckenabschnitt eine eigene Röhre, ein gutes Beispiel ist Frankfurt (Main). Trotz viergleisigem Tunnelbahnhof und möglicher Abkürzung läuft der Fernverkehr über die alte Umgehung. Und der Umweg ist Leipzig ist nicht besonders lang. Er wird es allerdings, wenn die Alternative nur noch der Güterring über Schönefeld und Thekla ist. Nur so sind die Fahrzeitverkürzungen von 15 Minuten durch den Tunnel überhaupt zu erklären.

von: Niels GormsenBeruf:Stadtplaner, Stadtbaurat 1990-95Ort:LeipzigDatum:11.04.2004

Ich bin für den weil der Tunnel das Herzstück eines echten S-Bahn-Systems ist, das Leipzig haben sollte, um noch besser und effektivster mit der Region bis nach Halle und Altenburg verbunden zu werden. Da der Tunnel auch für Fernzüge geeignet ist, kann er auch eine bessere Bahnverbindung Richtung Plauen - Hof - Regensburg / München ermöglichern. übrigens haben sich ähnliche S-Bahntunnel in allen anderen deuschen Kopfbahnhöfe3n wie München, Frankfurt/Main und Stuttgart seit Jahren hervorragend bewährt - seit dort die Tunnel bestehen, funktionieren die S-Bahn-Systeme erst!

von: Dr. rer. nat. Dieter FischerBeruf:Dipl. Phys.Ort:Bergfelde/BerlinDatum:11.04.2007

Ich bin für den weil damit eine effektive Neugestaltung der Schienenwege für den Personen- und Gütertransport im mitteldeutschen Raum erfolgt und -- sicher auf längere Sicht -- auch über Mitteldeutschland eine schnelle Verbindung von Rostock über Berlin, Leipzig und Nürnberg bis München geschaffen werden kann.
Das wird insgesamt für die industrielle Ansiedlung mit neuen Arbeitsplätzen im Großraum Leipzig vorteilhaft sein.
Ich wünsche ein gutes und schnelles Gelingen!

von: Hendrik Beruf:SelbstständigOrt:LeipzigDatum:09.04.2007

Ich bin für den weil es eine Investition ist die sich langfristig auszahlen wird. Weiterhin werden die (finanziellen) Bedingungen auf lange Sicht hin nicht mehr so günstig sein. Kritiker können meist nicht mehr als 5 Jahre in die Zukunft denken. Durch ihren Pessimismuss fehlt ihnen das Gespür für unwiederbringliche Chancen.

von: KretschmerBeruf:AngestellterOrt:DelitzschDatum:03.04.2007

Ich bin für den weil ich dann schneller von Delitzsch in die Innenstadt von Leipzig komme.

von: Günther Steudten Beruf:Ort:LeipzigDatum:20.03.2007

Ich bin für den weil damit in Leipzig der Anfang für ein neues, perspektivisch orientiertes modernes Verkehrsnetz vollzogen wird

von: Beruf:StudentOrt:LeipzigDatum:01.03.2007

Ich bin für den weil damit hoffentlich das sinnlose umfahren der stadt aufhoert, wenn zuege aus richtung sueden in die stadt wollen.

von: Ramona D.Beruf:Ort:LeipzigDatum:03.03.2007

Ich bin für den weil weil es ein Projekt ist, was nicht nur für jetzt sondern für später ist, es wird in 10 Jahren keiner mehr darüber schimpfen!!man kann nicht nur den momentanen Nutzen sehen sondern muß auch mal über den Tellerrand sehen.

von: Heimbucher, Dr. JürgenBeruf:Rentner, Chemiker und IngenieurOrt:FuchshainDatum:14.02.2007

Ich bin für den weil er die Region aufwertet, die Mobilität der Arbeitnehmer in einem großen Umkreis entscheidend verbessert und die City Leipzig als kulturelles, wissenschaftliches und Einkaufszentrum stärkt. Dazu kommen Synergieeffekte mit der Verflechtung der Oberzentren Halle und Leipzig sowie industrieller Zentren im Chemiedreieck. Vision: Länderübergreifende S-Bahn von Thüringen (Altenburg) über Sachsen nach Halle sowie zwischen den künftigen Kreisstätten. Darüberhinaus werden Referenzen der Bauunternehmen vom Verrücken des Portikus bis zum Tunnelvortrieb in schwierigem Untergrund weitere qualifizierte Arbeitplätze schaffen.
Die hohen Kosten sehe ich in Relation zu den Sozialausgaben insbesondere für Arbeitsbeschaffung sowie zu anderen Verkehrsprojekten (Automatisierung U-Bahn Nürnberg, Verlängerung Landebahn HH etc. oft mit geringeren Effekten.

von: Lindner, Hans-DetlefBeruf:Ort:Leipzig-SchönefeldDatum:25.02.2007

Ich bin für den weil er bringt eine Entlastung des Strassenverkehrs und außerdem gehört zu einer Stadt wie Leipzig eine u-Bahn, gerade wenn man bedenkt das selbst kleinere Städte, wie Bonn eine U-Bahn besitzt. Der Citytunnel wird das Ansehen der Stadt weiter erhöhen.

von: Niels GroßeBeruf:Student (VWL)Ort:JenaDatum:25.02.2007

Ich bin für den weil Weil Leipzig eine zeitgemäße Infrastruktur braucht

von: Daniel RemlerBeruf:StudentOrt:LeipzigDatum:26.02.2007

Ich bin für den weil der Citytunnel einen erheblichen Beitrag für den Schinenverkehr leistet. Allein die Fahrzeit von Leipzig richtung München würde sich deutlich verkürzen. Allerdings setzt das auch voraus, dass der Tunnel ICE-tauglich gemacht wird. Die Politik und Bahn sollte alles daran setzen!

von: Pilz GeraldBeruf:Dipl.Ing.Ort:LeipzigDatum:25.02.2007

Ich bin für den weil bessere Infastruktur und damit mehr Arbeitsplätze

von: Frieder HultschigBeruf:RentnerOrt:Konstanz Datum:13.02.2007

Ich bin für den weil Eine S-Bahn ist nur dann eine S-Bahn, wenn sie das Stadtzentrum bedient. Die S-Bahn ist unabhängig vom Autoverkehr und sonstigem Chaos an der Oberfläche. Auch in Basel ist eine Verbindung der Bahnhöfe SBB und Badischer Bahnhof durch eine die Innenstadt bedienende Verbindung in der Planung.

von: Dr, Wolfgang EngelmannBeruf:Rentner Ort:Großsteinberg (Bis 1995 Leipzig)Datum:11.02.2007

Ich bin für den weil ich davon überzeugt bin, dass dadurch ein gewaltiger Imagegewinn für die Stadt Leipzig sicher ist. Das wird dazu führen, dass die Stadt auch mehr in den europaweiten Blickpunkt gerät, von dem wirtschaftlichen Gewinn ganz abgesehen. Darüberhinaus bin ich der Meinung, dass künftig doch der Nord-Süd-Eisenbahn-Fernverkehr durch den Tunnel stattfinden wird, auch wenn es dafür noch immer Skeptiker gibt. Der Zeitgewinn, der dadurch erzielt würde, kann letztendlich nicht übersehen werden. Berlin - München geht dann wesentlich schneller. Hütten die Menschen bei großen Bauwerken immer auf die Skeptiker gehärt, würden wir heute noch Holzhütten im Urwald bauen. Wir brauchen Zukunftsvisionen, und ich freue mich, dass diese von 1892 nun endlich im 21. Jahrhundert Wirklichkeit wird.

von: Stefan SiegelBeruf:SystemadministratorOrt:ZwickauDatum:07.02.2007

Ich bin für den weil ich hoffe mit dem Zug 30 Minuten eher in Leipzig zu sein. Wie zu Zeiten des Städteexpresses Sachsenring vor 20 Jahren.

von: Klaus KaubeBeruf:Techn. AngestellterOrt:LeipzigDatum:26.01.2007

Ich bin für den weil - eine Verbesserung der Infrastruktur für Leipzig sehr wichtig ist - das Oberzentrum Leipzig noch mehr im Blickpunkt der Öffentlichkeit steht - ein Jahrhundertwunsch endlich wahr wird

von: Oliver Horeni Beruf:StudentOrt:GöteborgDatum:26.01.2007

Ich bin für den weil ...wir Projekte brauchen, an denen sich die Ingenieurwissenschaft profilieren und die (deutsche) Bauwirtschaft ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen kann. Mit Sicherheit könnte Leipzig auch ohne den Tunnel weiter existieren, aber wer gewinnen will, muss investieren. Wenn die Messestadt den Anspruch hat, eine attraktive europöische Metropole zu sein, dann darf sie sich vor solchen Prestigeprojekten nicht scheuen. Stillstand wäre Rückschritt!

von: Frieder HultschigBeruf:RentnerOrt:Konstanz -(früher: bis 1.1.59 Leripzig)Datum:25.01.2007

Ich bin für den weil Ich halte den Citytunnel für sehr wichtig. Nur so kann man von einer S-Bahn sprechen. z.B. Bassel plant die Verbindung zwischen Badischem Bahnhof und SBB-Bahnhof und nennt das "Herzstück". Dort wird es zwar durch den felsigen Untergrund bautechnisch leichter sein, aber der Name als solcher verkörpert doch die Bedeutung dieser Verbindung.
Für Leipzig sollte man die gleiche Vokabel verwenden. Der Markt und das neue Rathaus sind doch das Herz Leipzigs und von dort aus ist doch eigentlich nahezu alles Wichtiges zu Fuß zu erreichen.

von: rolf leonieBeruf:AngestellterOrt:LeipzigDatum:22.01.2007

Ich bin für den weil ich der Meinung bin, dass - es nie wieder so eine Chance gibt mit so vielen Fördermitteln die Infrastrukur der Stadt nachhaltig zu verbessern - es dadurch möglich wird für viele Generationen diese art des ÖPNV weiter zu gestalten (auszubauen) - auf Zukunft hin Kaufkraft in die Stadt gelenkt wird, wodurch letztendlich auch die Stadt wieder einen nutzen hat - während der Bauphase sowohl die Arbeitslosigkeit im Regierungsbezirk gesenkt wird und - dadurch wieder Umsatz in der Stadt gemacht wird - auch wenn es z.z. einen Zeitverzug gibt es eine technische Meisterleistung darstellt - und dann vielleicht die Miesmacher der Journalisten auch mal einen anderen Ton anschlagen

von: stefan kelchBeruf:Ort:LeipzigDatum:17.01.2007

Ich bin für den weil er Leipzig einbindet in die Schienennetze und Leute von der Ferne in die Stadt zieht - ein belebtere Innenstadt verspreche ich mir.

von: Beger, VolkmarBeruf:Dipl.-Ingenieur (FH)Ort:ChemnitzDatum:16.01.2007

Ich bin für den weil ein Aufsehen erregendes Baugeschehen auch einer sächsischen Großstadt gut zu Gesicht steht. Die zu erwartenden Baukosten lassen sich eben nicht auf andere, sicher auch wichtige Vorhaben umleiten, sondern sind an solche Großvorhaben in Deutschland oder anderen Staaten der EU gebunden. Beeindruckend ist für mich besonders die Technologie für die Fertigung der 13120 Tübbingringe mit einer Maßtoleranz von 0,3 mmm uns dass man mit diesen Elementen alle zu erwartenden Krümmungen der Tunnelröhren anpassen kann. Der Eisenbahntransport der jeweils 7 t schweren Teile ist bereits in der Bauphase ein Gewinn für die DBAG. In den nächsten Monaten bewegt sich gewissermaßen eine Betonschlange aus dem Süden auf Leipzig zu. Einen Nachteil für das Vorhaben sehe ich momentan nur darin, dass z.B. die Züge aus Richtung Chemnitz nicht durch diesen Tunnel fahren werden, da das jetzige Bahnunternehmen eine dafür notwendige Elektrifizierung der Stecke Leipzig - Chemnitz nicht vorantreibt. Auch der Lückenschluss der Streckenelektrifizierung zwischen Reichenbach/Vogtl. und Nürnberg ist für den Erfolg des Tunnels von grafierender Bedeutung. Den Tunnelbauern wünscht Glück auf

von: Ralf Beruf:Angestellter Ort:LeipzigDatum:13.01.2007

Ich bin für den weil sich dadurch die Anbindung ins Umland und in Rauch Zwickau/ Chemnitz verbesser und Investitionsstandortte wie Alte Messe oder Leuschnerplatz interresant werden.

von: ThierfelderBeruf:IngenieurOrt:LeipzigDatum:11.01.2007

Ich bin für den weil dadurch die regionale Infrastruktur nachhaltig verbessert wird mit vielen positiven Auswirkungen auf die Attrakivität unserer Stadt. Gut wäre, wenn mal Einzelheiten zu den geplanten Bahnhöfen entlang der neuen Streckenführung auf dem bisherigen Güterbahnhofring (z.B. der neu zu bauende Anger-Crottendorfer) veröffentlicht würden.

von: Thomas ThieleBeruf:FA für EisenbahnbetriebOrt:MarkkleebergDatum:11.01.2007

Ich bin für den weil Leipzig ein funktionierendes Nahverkehrssystem braucht, welches die Region erschließt. Das ist aber nur mit eben diesem Tunnel machbar.

von: Werner Band Beruf:Ort:LeipzigDatum:09.01.2007

Ich bin für den weil ich hoffe daß durch die verbesserte verkehrstechnische Anbindung des Leipziger Umlandes die Einpendler animiert werden, auf die Bahn umzusteigen.Damit würden die Einpendler selbst, und die Anwohner der zentrumnahen Wohngebiete von der täglichen Parkplatzsuche der Pendler zumindest entlastet.Persönlich wünsche ich Ihnen viel Erfolg bei der Weiterführung dieser ausgezeichneten Dokumentation.

von: Angelika LindnerBeruf:Kauffrau für BürokommunikationOrt:63067 Offenbach (früher Leipzig)Datum:09.01.2007

Ich bin für den weil damit der S-Bahnverkehr endlich diesen Namen auch verdient. Die bisherigen S-Bahnlinien sind nur innerstädtische Abschnitte von Fernbahnlinien und nicht für den Nahverkehr konzipiert. Damit kommt der S-Bahn endlich die Bedeutung zu, die sie in einer Halbmillionenstadt haben sollte und endlich das Umland auf vernüftige Weise an die Stadt - hier vor allem die Innenstadt - herangeführt wird.

von: Dieter GroßeBeruf:RentnerOrt:OschatzDatum:08.01.2007

Ich bin für den weil Fortschritt und Ansehen der Messestadt und eine bessere Erreichbarkeit ist man der Stadt und den Menschen schuldig.

von: Carsten SchulzeBeruf:ProjektingenieurOrt:LeipzigDatum:06.12.2006 http://www.l-nv.de

Ich bin für den weil ich die damit geschaffene schnelle innerstädtische Verkehrsverbindung eigentlich schon jetzt benötige. Flexibel mit dem ÖNV Zeit sparen bedingt einen dichten Mix aller ÖV-Verkehrsträger.

von: H. GliwaBeruf:Dipl-ChemikerOrt:LeipzigDatum:04.12.2006

Ich bin für den weil schon in den 1960er jahren dafür plädiert wurde, und ich das toll fand (ich war damals Student in Leipzig). Eine Ausstellung dazu fand im Dimitroff-Museum statt. Damals hieß es, daß der Tunnel Mitte der 1980er Jahre fertig werden würde.

von: Peter GrehlBeruf:Rentner Ort:LeipzigDatum:22.10.2006

Ich bin für den weil dieses Bauwerk die Voraussetzung für eine völlig neue und attraktive Gestaltung des Personen-Nahverkehrs darstellt. Nun ist allerdingd auch zwingend geboten, die nötigen Anschlussbauvorhaben in Angriff zu nehmen, die letzten Endes für das Gesamtverkehrskonzept von Bedeutung sind. Bedenken, dass hier wieder einmal etwas schleift, sind zumindest berechtigt. Trotz aller Probleme und entgegen mancher Hetzkampagnen freusn wir uns auf eine hoffentlich baldige Fertigstellung unseres City-Tunnels.

von: Peter GrehlBeruf:Dipl.-Ing. (Rentner)Ort:LeipzigDatum:21.09.2006

Ich bin für den weil dieses Bauwerk ungeahnte Möglichkeiten für einen attraktiven Nahverkehr eröffnet. Zugleich wird vielleicht auch ein gewisser Anreiz für die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel geschaffen. Das wäre der Umwelt zuträglich. Sorge macht mir jedoch die z.T. schon fast an Demagogie grenzende Schwarzmalerei. Ich weiß nicht, was da so läuft. Jedenfalls ist dies zumindest schade. Fortschritt ist eben immer mit Hindernissen verbunden. Ich bin Optimist und wünsche mir die Fertigstellung, wie einst geplant, für 2009.

von: Kai-Uwe ArnoldBeruf:Dipl.-Ing.Ort:BorsdorfDatum:10.09.2006

Ich bin für den weil er für die Infrastruktur der Großstadt Leipzig unverzichtbar ist, Ohne ihn das S-Bahn-Netz ein kaum genutzter Torso bliebe vergleichbare Städte längst U- oder unterirdische S-Bahnen haben es nach über 100 Jahren der Planung an der Zeit ist zu bauen

von: Julia EverdingBeruf:StudentinOrt:LeipzigDatum:30.08.2006

Ich bin für den weil dadurch der ganze Nahverkehr strukturell verbessert wird und gezeigt wird, dass Leipzig keine Stadt ist, die sich auf dem status quo \"ausruht\". Für die Studenten wöre es natürlich toll, wenn in dem Zuge auch die S- und Regionalbahnen in das Semesterticket eingebunden würden, hier hängt die Stadt noch sehr weit hinter anderen Universitätsstädten her.

von: erich buschBeruf:bauing. statiker. rentnerOrt:LeipzigDatum:28.08.2006

Ich bin für den weil in Zukunft enorme Wirtschaftliche Verbesserungen für die Stadt infolge verbesserter Infrastuktur. Das Einzugsgebiet (schnelle Zugänglichkeit zur Stadt wird größer. Man soll aber nicht glauben, dass das in kurzer Zeit realisiert wird. Es hilft kein jammern, es dauert. Internationale beispiele gibt es genug !!!

von: Günther ScholzBeruf:Dipl.-Ing. Verkehrsweswn (Maschine)Ort:GroßpösnaDatum:23.08.2006

Ich bin für den weil er für eine zukünftige Verkehrsinfrastruktur auf der Schiene unverzichtbar ist. Die Folgen (positiv) sind ggf. erst nach Jahrzehnten abzusehen. Eine Investition in die Zukunft.

von: SvenBeruf:DreherOrt:BerlinDatum:21.08.2006

Ich bin für den weil es zur einer besseren Infrasruktur Leipzigs fährt und weil ich Eisenbahnfan bin und die Einbeziehung des alten Bayrischen Bahnhofs sehr gut finde ! Gruß aus Berlin !

von: RainerBeruf:ZugfahrerOrt:HamburgDatum:11.08.2006

Ich bin für den weil er Leipzig und den Eisenbahnverkehr der Region nach vorn bringen wird. Das Interesse für die Region wächst. Auch Arbeitsplätze werden dadurch während der Bauarbeiten geschaffen und weitere können folgen.

von: D.KrahBeruf:Dipl.IngOrt:LeipzigDatum:11.08.2006

Ich bin für den weil ein Bauvorhaben was vor 1914 schon einmal angefangen wurde endlich realisiert wird. Auch in anderen deutschen Großstädten werden U-bzw. S-Bahntunnel gebaut, auch dort treten Mehrkosten auf. Deshalb finde ich die Diskussionen über die Notwendigkeit dieses Verkehrsprojektes von Leuten die in vierzig Jahren nur eine Mauer oder große Neubaugebiete erschaffen haben als kurzsichtig. Dieses Bauwerk muß natürlich den Anschluß vom südlichen Landesteilen Leipzig zum Flughafen Leipzig/Halle herstellen. Ich warte auf weitere Bilder vom Bauverlauf.

von: Alexander JacheBeruf:StudentOrt:LeipzigDatum:10.08.2006

Ich bin für den weil es den gesamten Südraum von Leipzig deutlich besser an den Großraum Leipzig inkl. Flughafen anschließt. Klar sind das enorme Kosten, aber Alternativen gibt es kaum und billiger wird der Bau in 50 Jahren auch nicht. Der Bau des Tunnels ist ja nur der teuerste Teil einer großen Aufwertung und Reaktivierung des Bahnnetzes. Die Geschäftsinhaber der derzeit benachteiligten Läden in der Innenstadt werden in Zukunft mit neuen Kunden aus dem Umland beglückt, welche bald quasi vor der Haustür (Markt, Leuschner) aussteigen können. Außerdem wertet es den Flughafen Leipzig-Halle deutlich auf, welcher nun zu den Fernverbindungen auch eine noch bessere Regionalanbindung erhält. Fazit: Der Citytunnel hat einen wesentlich größeren Nutzen, als eine Hochgeschwindigkeitsanbindung des Flughafen München!

von: Philipp HeinoBeruf:Architektur-StudentOrt:LeipzigDatum:05.08.2006

Ich bin für den weil es wahrscheinlich das Interessanteste Projekt in Leipzig ist, welches derzeitig umgesetzt wird. Allein die geschichtliche Betrachtung der Tunnel-Idee spricht schon Bände - eine Planung die hundert jahre zurück reicht - das ist wahrhaftig sensationell. Die Umsetzung ist tatsächlich für mich ein Traum. Für den mitteldeutschen raum ergeben sich so völlig neue und bessere Verbindungen. \"schneller. einfacher. direkter.\" war einst der slogan der lvb zur Netzumstellung und meiner Meinung nach passt dies als image auch wunderbar auf das resultat des Citytunnels. Natürlich überwiegen jetzt die negativen Kritiken, in manchen punkten vielleicht auch berechtigt, aber wo ist das nicht so. Und meiner Meinung nach sollte man nicht immer ein Projekt verurteilen, bevor es nicht endgültig fertig ist und sich beweisen konnte - und das konnte der Tunnel bis jetzt noch nicht. Der City-Tunnel Leipzig ist für mich eine Investition in die Zukunft. Ich persönlich hoffe nur, dass das Land sowie die Bahn (egal wer Betreiber wird) die finanziellen mittel richtig einsetzt (Fahrzeuge sowie Netzausschreibung) und das potential nutzt. Denn wenn da die Fehler gemacht werden, kann auch der Tunnel nicht das schaffen, was er schaffen soll. über den Bauaublauf brauch ich gar nicht sprechen, denn den finde ich allein durch mein Studium schon bemerkenswert.

von: Dr.-Ing. Harald SteinBeruf:Qualitätssicherer in der ElektonikindustrieOrt:LeipzigDatum:05.08.2006

Ich bin für den weil das Leipziger Verkehrskonzept der letzten 100 Jahre immer wieder die Tunnelverbindung zwischen Hauptbahnhof und Bayerischen Bahnhof beinhaltete. Leider war im entscheidenden Moment neben der Idee nie das Geld da (1. Weltkrieg, 2. Weltkrieg, DDR-Pleite). Deshalb jetzt unbedingt dranbleiben und im entscheidenden Moment nicht verzagen. Über die neuen Nahverkehrslösungen hinaus, davon bin ich überzeugt, wird der Bau auch neue Impulse für Folgeinvestitionewn, Arbeitsmarkt und nicht zuletzt als Aushängeschild für die Stadt und Region bringen.

von: Richard WeisheitBeruf:StudentOrt:LeipzigDatum:01.08.2006

Ich bin für den weil 1) allein die Verbindung der beiden Bahnhöfe es schafft, eine Grundlage für den Aufbau eines neuen leistungsfähigen S-/Regional-Bahnsystem für die Region Leipzig-Halle zu bilden, weitere Ausbauten könnten darauf aufbauend entsprechend der Nachfrage folgen; ohne den Tunnel hätte der ÖPNV der Region auf lange Sicht keine Perspektive

2) sich die Bahn nach der Fertigstellung insbesondere für Fahrten durch die Stadt von Nord nach Süd (und in Gegenrichtung) zu einer schnellen, stressfreien und kostengünstigen Alternative zum Auto entwickeln wird, innerstädtische Straßen werden entlastet, dadurch nicht mehr notwendige Straßenausbauten könnten zurückgestellt und der städtische Haushalt damit entlastet werden

3) durch die direkte Anbindung der Leipziger Innenstadt das Stadtzentrum in seiner Funktion als zentrales regionales Versorgungszentrum insbesondere gegenüber den Stadtrandcentern in Paunsdorf, Großpösna und Günthersdorf gestärkt werden wird

4) damit den bisher vernachlässigten Stadträumen Bayrischer Platz und Wilhelm-Leuschner-Platz neue Perspektiven eröffnet werden können, das steigende Interesse an noch unbebauten oder neu zu entwickelnden Flächen innerhalb des City-Ringes zeigt, dass Investoren bereits heute für einen erwarteten Boom "vorbauen", mittelfristig werden auch die City-Randlagen davon profitieren und in den Blickpunkt des Interesses rücken

5) durch den City-Tunnel zusätzliche Anreize geschaffen werden in Leipzig zu investieren (damit meine ich nicht nur die großen Projektentwickler sondern auch die regionalen Gewerbe- und Kulturtreibenden), letztlich werden alle die sich in der Innenstadt baulich, kulturell oder geschäftig engagieren von einer stärkeren Frequentierung der Innenstadt profitieren, eine attraktivere und lebendigere Innenstadt wird sicherlich auch auf das übrige Stadtgebiet ausstrahlen und die gefühlte Lebensqualität vieler Bewohner dieser Stadt steigern helfen, und wie wichtig eine gute Stimmungslage ist, das weiß man nicht nur an der Börse.

von: Dr. Ingrid BirnbaumBeruf:ZahnärztinOrt:LeipzigDatum:29.07.2006

Ich bin für den weil nur durch die Verwirklichung großer Ideen Stagnation verhindert werden kann.

von: Maik GutjahrBeruf:CNC Systembediner Ort:DelitzschDatum:28.07.2006 http://www.maikis-bahnwelt.de.vu

Ich bin für den weil das für den Eisenbahnknotenpunkt Leipzig wichtig ist sich im Nah- und Fernverkehr neu zuordnen und bessere Verkehrsanbindungen ins Erzgebierge und Vogtland möglich sind. Auch die ICE Verbindungen können anders geregelt werden. Ich finde es auch wichtig das der Chemnitzer Hauptbahnhof wieder an das ICE-Netz angeschlossen wird und eine bessere Verbindung nach Leipzig bringen soll. Denn ich finde das die Region (Erzgebirge und Vogtland) da unten etwas im Abseitz steht.

Bilder und Text Frank Eritt - letzte Änderung 09.08.2015 - 20:08