Fanseite City-Tunnel Leipzig
erstellt von Frank Eritt
Samstag, 25.03.2017
 

City-Tunnel Leipzig - Separieranlage

 

Zur Funktion der TBM wird eine Separieranlage benötigt die den abgebauten Boden reinigt. Der Tunnelvortrieb in Leipzig erfolgt in 7 Tagen die Woche 24 Stunden. Die Vortriebsleistungen liegen bei durchschnittlich 8 Tübbingringen am Tag was 14,50m Tunnel entspricht und demzufolge 1.000 m³ Ausbruchmaterial abtransportiert werden müssen. Insgesamt werden mit der TBM 185.000 m³ Boden abgebaut und mit der Förderleitung zur Separieranlage abtransportiert.

Material für Separieranlage

Damit die Tunnelbohrmaschine (TBM) das ausgebrochene Material fördern kann, wird eine Suspension benötigt. Ähnlich wie bei der Herstellung der Schlitzwände kommt eine Bentonitsuspension zum Einsatz. Diese wird in der Separieranlage bereitgestellt und permanent im Kreislauf geführt.
Dazu wurden Rohrleitungen mit einem Durchmesser von 450mm von der Aufbereitungsanlage auf dem Gelände des Güterbahnhofs zum Bayerischen Bahnhof verlegt.

Nach dem die Suspension in der TBM angekommen ist, wird sie in den Abbauraum gepumpt und vermischt sich mit dem abgeräumten Boden, der durch das Schneidrad gelöst wird. Die von der Ortsbrust abgetrennten Teile werden durch die am Schneidrad befindlichen Räumer nach unten befördert und gelangen zum Steinbrecher.
Steine bis 650 mm werden durch einen Steinbrecher in der TBM zerkleinert.

Steinbrecher
Steinbrecher und Förderleitung (im Hintergrund)

Rohrleitung Separieranlage

Funktion der Separieranlage

In der Separieranlage folgt nun die Aufbereitung der mit Räumgut angereicherten Suspension.

Separieranlage
Blick auf die Separieranlage mit Förderband, Wassertank 1.000m³ und den Bentonitbecken.

Zulauf Rücklauf
Zulauf (oben) sowie Rücklauf (unten)

Erste Reinigungsstufe mit 32 mm / 4 mm
Reinigungsstufe
erste Reinigung
32 mm Sieb
Sieb 32 mm Grobsieb
4 mm Sieb
Sieb 4 mm Feinsieb
Der Rest aus erster Reinigungsstufe ( 0-4 mm) wird in die erste Zyklon stufe gepumpt.
In der ersten Zyklonanlage wird die Trennkorngröße von größer gleich 0,085mm abgeschieden und anschließend nachentwässert.
Zyklonanlage
Zyklonanlage
Nachentwässerung
Nachentwässerung
Übersicht
Übersicht

Alle Bestandteile die nun < 0,085 mm sind werden zur zweiten Hydrozyklon stufe gepumpt und dort bis 0,03 mm Korngröße von Suspension getrennt. Die gereinigte Suspension wird nun zur TBM gefördert. Die Separieranlage hat eine Durchsatzmenge von 1.800 m³/h

Förderband
Die abgetrennten Bestandteile aus der Suspension werden mit einem 58m langem Förderband auf ein Zwischenlager mit einer Kapazität von 6.000m³ geschüttet.

 

Ihre Meinung schreiben oder Kontakt mit dem Webmaster:
Eintrag ins Gästebuch.
Kontakt zu den Autoren.
Schreiben Sie uns Ihre Fragen zum City-Tunnel, oder schauen Sie in unsere FAQ.

Vielen DANK !

Bilder und Text Frank Eritt - letzte Änderung 19.07.2015 - 12:07